Willkommen zum PROFITrecruit-Podcast

Der Mitschnitt zum PROFITrecruit-Podcast: Willkommen

Liebe Leserin, lieber Leser unseres Mehrwert-Blogs,

mit diesem Beitrag erhalten Sie den Mitschnitt aus der Startfolge des PROFITrecruit-Podcast zum Nachlesen. Sie können auch direkt hier reinhören.

Einleitung

Herzlich willkommen zur ersten Folge des PROFITrecruit Podcast. Dem Podcast für kluge Unternehmen.

Mein Name ist Bianca Traber und hier dreht sich alles darum, wie HR Profit macht.

Dafür sorgen neue Impulse, Fachbeiträge und Interviews aus der Praxis für die Praxis.

Und hier 3 gute Gründe, warum es sich für Sie lohnt den Podcast zu hören.

Grund Nummer 1

HR und Profit passt nicht? Das passt sogar prima und bringt Profit! Denn HR ist aus unserer Sicht People Business und das Streben nach produktiven Ergebnissen…Wir zeigen wie beides geht und was hier noch möglich ist.

Grund Nummer 2

Wissen und Know-how WAS alles im Recruiting zu tun ist gibt’s überall.

Wie man Know-how einsetzt, damit es Gewinn bringt, dazu braucht es mehr. Das Wissen um wirksame Zusammenhänge. Die gibt’s nicht schnell mal gegoogelt. Dafür bei uns.

Wir haben die Erfahrung gemacht. Die Spielregeln selbst zu ändern ist viel effektiver als im Change-Chichi-Karussell die Orientierung zu verlieren oder den Anschluss zu verpassen. Die aktuelle Situation lehrt uns gerade sehr gut, dass es möglich ist die Dinge schneller voranzubringen, produktiver zu arbeiten und vor allem, sich schnell anzupassen. Wenn es sein muss!

Ja! Und das funktioniert auch, wenn wir nicht gezwungen werden und bringt vor allem echte Wettbewerbsvorteile. Wie das mit Leichtigkeit und vor allem systematisch gelingen kann erfahren Sie hier ebenfalls. Bleiben Sie mit uns am Ball.

Zum Grund Nummer 1

Für viele passt HR und Profit ja nicht wirklich zusammen. Es heißt zwar so schön…Unsere Mitarbeiter sind unser größtes Kapital. Gedacht und gerechnet wird dann doch eher in Kosten, statt in Rendite. Aber stimmt das so?

Wir haben das zu unserem Thema gemacht, weil in vielen Bereichen die Gewinn-Potenziale im Unternehmen bereits ausgeschöpft sind. Fakt ist aber auch: Am Gewinn ist noch kein Unternehmen kaputt gegangen. Ein treffendes Zitat von Hermann Simon und sein lesenswertes Buch zugleich. D.h. da ist noch „Luft nach oben“. Falls Ihnen Hermann Simon noch nichts sagt. Er ist Managementvordenker und prägte für die mittelständischen Weltmarktführer den Begriff der Hidden Champions.

Zurück zum Gewinn. Erreicht wird dieser Gewinn in vielen Unternehmensbereichen durch

  • schlanke Prozesse,
  • eine exzellente Führung und
  • weitere wirksame Managementpraktiken.

Aber was bringt es, wenn Bereichen, wie z. B. dem Vertrieb, der Produktion oder dem Einkauf bereits produktiver und dadurch wirtschaftlicher gearbeitet wird, wenn an anderer Stelle wie im HR mühsam errungene Gewinne unbemerkt verschwendet werden? Welche Gründe sprechen also noch dafür, den HR-Bereich auszusparen?

Vielleicht denken Sie, das lohnt sich doch im HR nicht? Wir sprechen darüber, wie sich das für Sie rechnet.

Denn im HR-Bereich liegt das Geld noch sprichwörtlich auf dem Flur. Ca. 80 Prozent der Optionen auf höhere Produktivität und Fortschritt fürs Unternehmen werden noch nicht genutzt und damit verschwendet.

Das muss aber nicht sein. 🙂

Daher Grund genug, diesen Bereich genauer zu beleuchten und vom Stellenbesetzer zum Gewinnbringer zu führen. Wie das geht, das erfahren Sie hier.

Zum Grund Nummer 2

Die Handlungsfelder des Human Resource Management sind vielfältig. Sie reichen von strategischen Themen bis hin zur Personalverwaltung. Und in jedem davon gibt es Potenziale, um die Produktivität zu steigern oder Fortschritte fürs Unternehmen zu erwirtschaften.

Wir konzentrieren uns in erster Linie auf das Handlungsfeld des Recruiting…Nadelöhr und Gewinnquelle zugleich. Hier wird die Produktivität maßgeblich beeinflusst. Zahlenbeispiel dazu gibt es in der kommenden Folge.

Aber was bedeutet das alles für unsere HR. Fakt ist? Es reicht nicht mehr aus selbst ein Profi zu sein oder Profis zu rekrutieren. Denn ein Profi auf seinem Gebiet ist noch lange kein Garant für Gewinn. Vor allem, wenn sich permanent die Markt- und Rahmenbedingungen ändern. Dafür braucht es mehr. Mehr als Wissen zu den einzelnen Themenfeldern im HR. Wissen gibt´s wie Sand am Meer. „Gegoogelt“ und meist kostenlos zu haben.

Das gleiche gilt für Know-how vom Profi. Beim Spezialwissen um produktive Zusammenhänge wird es deutlich enger. Vor allem müssen wir erst mal wissen, welche Informationen überhaupt nützlich und bringen notwendige Ergebnisse damit wir unsere Unternehmensziele erreichen.

  • Was funktioniert noch, wenn Umstände und Rahmenbedingungen sich permanent ändern?
  • Passen die Antworten noch im jeweiligen Kontext?
  • Wie gelingt der notwendige Transfer von Know-how in Gewinn?
  • Wie und wodurch können Erfolge wiederholt werden?

Hier finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen.

Das Ziel: Know-how, Gewinn bringend einzusetzen.

Bei der Projektsteuerung verhält es sich im Übrigen wie beim Wissen. Ich sehe in der Praxis viele großartige Einzelmaßnahmen und gut gemeinte Optimierungslösungen. Leider sind sie wie lose Zahnräder in einem Getriebe. Sie bringen den Motor nicht ins Laufen und damit nicht die benötigten PS auf die Straße. Wir wollen aber PS auf der Straße.

Falls Ihnen das mit den Einzelmaßnahmen bekannt vorkommt. Hier erfahren Sie, wie Sie das zukünftig besser machen können.

Zum Grund Nummer 3

Changegamer statt Gamechanger

Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, wenn Sie den Begriff Change hören. Ich finde Change und die damit verbundenen Change Prozesse gelinde gesagt anstrengend. Und als Unternehmer versuchen wir diese so gut wir das können zu vermeiden? Warum?

Erstens kosten sie jede Menge Energie, die wir so oder so investieren. Warum also nicht gleich die Arbeit so machen, dass sie zukunftsfähig ist und den aktuellen Marktbedingungen entspricht. Und der ändert sich immer schneller. Warum nicht konsequent die Dinge verbessern und flexibel bleiben, statt zu erstarren, um hinterher mit großer Kraftanstrengung doch alles anders zu machen. Der Aufwand ist oft sogar größer und im ein oder anderen Fall kommt der Change vielleicht sogar zu spät.

Dann doch lieber schlank, dynamisch und wendig.

In diesem Podcast erfahren Sie, wie das mit Leichtigkeit gelingen kann, ohne dabei permanent das Rad neu erfinden zu müssen oder alles durcheinander zu bringen. Manchmal reicht dafür eine geschickte Kombination aus bewährten Methoden, Instrumenten und Prinzipien. Im Recruiting nennen wir das die PROFITrecruit-Methode. Diese lernen Sie hier ebenfalls kennen.

Kurz zusammengefasst:

Nutzen Sie einfach diesen Podcast, um durch Ihre HR für mehr Produktivität und Fortschritt zu sorgen!

Einige Worte zum Format

Je nach Thema haben die Folgen eine Hördauer zwischen 10-30 Minuten. Geplant sind Staffeln, die einen bestimmten Themenkomplex aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Zum Beispiel die Staffel vom PROFI zum PROFIT. Diese bietet eine andere Sicht auf das Thema Personalgewinnung.

Wir sprechen über Prinzipien, die zum Erfolg führen und vieles mehr. Wir gehen den Dingen auf den Grund die wir aus Gewohnheit machen bzw. übernommen haben. Beim ein oder anderen Thema werden Sie erkennen, dass es sich lohnen kann ein Musterbrecher zu sein. Im wahrsten Sinne des Wortes. Hand aufs Herz, wie oft kommt es vor, dass wir Muster einfach so übernehmen, weil …“das ebenso ist oder schon immer so gemacht wurde.“

HR, wo führst Du hin ist eine Staffel, in der es hauptsächlich um das Rollenverständnis von HR geht und welche Auswirkungen das auf unseren Unternehmensprofit hat. Ein heißes Eisen was wir da anfassen. Denn hier geht es auch um Machtfragen und natürlich auch um Widerstände gegen Transparenz, Messbarkeit und konsequenter Ergebnisorientierung! Denn daran hat nicht unbedingt jedermann Interesse.

Ein bisschen experimentieren gehört für uns dazu. Auch wenn es vielleicht schiefgeht.

Um den Podcast weiterzuentwickeln und für Sie interessant und spannend zu machen wünsche ich mir Ihre Hilfe.

Wenn Sie spezielle Wünsche und Anregungen haben…Sie sind immer willkommen! Schreiben Sie mir einfach eine Mail oder buchen Sie über unsere Webseite ein Telefonat. Alle wichtigen Kontaktdaten finden Sie immer in den Shownotes zum Podcast.

Wenn Sie alle wertvollen Tipps für sich nutzen wollen, dann abonnieren Sie uns auf ITunes oder Spotify und bleiben damit immer am Puls der Zeit….

Vielleicht haben Sie sich schon gefragt: Was macht Frau Traber sonst so, wenn ich sie nicht gerade im Ohr habe?

Über die Autorin: Bianca Traber

Die Themen Recruiting und Innovation treiben mich schon seit 1999 an. In diesem Jahr gründete ich die 1. Video-Jobbörse im Internet. Erfolgreich waren wir damit, bis die Dotcom-Blase platzte Vielleicht kann sich der ein oder andere Zuhörer noch an diese Zeit erinnern.

Dann sammelte ich Erfahrungen im B2B Sales von technischen Lösungen, Ab 2007 war ich im operativen Recruitment bei namhaften Personaldienstleistern erfolgreich.

Seit Mai 2015 bin ich wieder Unternehmerin aus Überzeugung und Leidenschaft und unterstütze Unternehmen dabei Recruiting-Prozesse zu optimieren und ihre Kompetenzen in der Projektsteuerung zu erweitern. Aus dieser Arbeit entwickelten meine heutige Geschäftspartnerin Katja Belz und ich Schritt für Schritt die PROFITrecruit Methode. Sie funktioniert wie ein Kompass und Wegweiser für Ihre Projekte. Wer die Methode anwenden möchte, findet dazu im spezialisierten Verlagsshop modular aufgebaute Guidelines und zusätzliche Angebote zu unseren Beratungsleistungen.

Hier finden Sie konzentriertes Know-how zum sofortigen Umsetzen. Mehr dazu unter www.diemehrwertfabrik.de

Jetzt wünsche ich Ihnen viel Vergnügen beim Hören der nachfolgenden Episoden.

In den kommenden Beiträgen vertiefen wir das Thema – VOM PROFI ZUM PROFIT – und beleuchten dieses aus mehreren Perspektiven. Wenn Sie keine Beiträge verpassen wollen, tragen Sie sich gleich zum Erhalt des Mehrwert-Letters ein.

Newsletter

Die Autorin: Bianca Traber

Die Themen Recruiting und Innovation treiben Bianca Traber schon seit 1999 an. In diesem Jahr gründete sie die 1. Video-Jobbörse im Internet. Dann sammelte sie Erfahrungen im B2B Sales von technischen Lösungen. Ab 2007 war sie im operativen Recruitment bei namhaften Personaldienstleistern erfolgreich.

Seit Mai 2015 unterstützt sie Unternehmen dabei, Recruiting-Prozesse zu optimieren und ihre Kompetenzen in der Projektsteuerung zu erweitern. Aus dieser Arbeit entwickelte sie mit Katja Belz die PROFITrecruit Methode. Sie funktioniert wie ein Kompass und Wegweiser für Ihre Prozesse und Projekte.

Wer die Methode anwenden möchte, findet dazu im spezialisierten Verlagsshop modular aufgebaute Guidelines und zusätzliche Angebote zu den Beratungsleistungen. Hier finden Sie konzentriertes Know-how zum sofortigen Umsetzen. Mehr dazu unter https://diemehrwertfabrik.de/shop-uebersicht/

Haben Sie Fragen, Feedback, Anregungen oder Wünsche zu Ihrem Liebelings-Thema?
Kontaktieren Sie mich einfach:
Telefon: +49 7775/938 7007
E-Mail: redaktion@diemehrwertfabrik.de

Oder vernetzen Sie sich mit mir:

LinkedIn , Facebook , XING